Obst

Obst




Definition:

Obst bezeichnet die essbaren Früchte oder Samen von kultivierten sowie wild wachsenden Bäumen und Sträuchern. Unterteilung in Kernobst wie Äpfel und Birnen, Steinobst wie Kirschen, Pflaumen oder Pfirische, Beerenobst wie Johannis- und Brombeeren, Schalenobst – gemeint sind Nüsse – sowie Exoten wie Ananas oder Banane und Zitrusfrüchte wie Zitronen und Orangen.

Obst ist fett- und eiweißarm, aber reich an Mineralstoffen, Vitaminen, Fruchtsäuren und Ballaststoffen. Die Menge dieser Inhaltsstoffe hängt ab von Standort, Herkunft, Reife und Lagerung. 

Obst wird in drei Qualitätsklassen gehandelt: Die Extra Klasse ist praktisch makellos in Form, Entwicklung, Färbung und Geschmack. Klasse I darf leichte Fehler haben, bei Klasse II wird eine sortentypische Ausprägung der Merkmale nicht verlangt, Fehler hinsichtlich Form, Entwicklung und Farbe sowie Schale sind zulässig.

Obst kann roh gegessen werden. Es wird zu Saft verarbeitet oder kommt als Trockenfrüchte in den Handel.

Konventionelle Produkte:

Anbau in Intensiv-Landwirtschaft, in Monokulturen. Dort wird mit synthetischem Dünger und Pestiziden gearbeitet. Dabei gerät Chemie in und auf das Obst. Häufig sind die Früchte gleich mit mehreren Giftstoffen belastet.  Importware kann zudem Pestizide enthalten, die bei uns verboten sind.

Biologische Produkte:

Der ökologische Obstanbau verzichtet auf künstlichen Dünger und Pestizide. Das macht ihn deutlich arbeitsintensiver. Er setzt vielfach auf alte Sorten, die robuster sind und häufig mehr Geschmack mitbringen. Der Stärkung der Pflanzen dienen natürliche Mittel wie Gesteins- und Algenmehle. Die Plantagen werden ständig kontrolliert, um Krankheiten oder Schädlinge früh aufzuspüren. Sie dürfen mit natürlich vorkommenden Viren und Bakterien sowie schädlingsabwehrenden Pflanzenstoffen wie Chrysanthemen-Blütenextrakt bekämpft werden. Erst wenn das nicht hilft, sind schwefelhaltige Präparate gestattet. Bio-Obst ist daher kaum mit Giftstoffen belastet.

Achtung:

Frisches Obst vor dem Verzehr immer gründlich waschen und mit einem Tuch gut abreiben. Das gilt auch für Bio-Früchte. Auf der Oberfläche können sich nämlich auch Schadstoffe aus der Luft sowie Bakterien oder Schimmelpilze befinden.

Banane

Banane

Süße Tropenfrucht mit gelber Schale, meist 20 bis 35 Zentimeter lang und gekrümmt. Gehört botanisch gesehen zu den Beeren. Bananen sind gesund und leicht verdaulich, sie enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe.
Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte

Früchte der immergrünen Zitruspflanzen,  aus der Familie der Rautengewächse. Sie gedeihen in mediterranem und subtropischem Klima. Um die 60 Zitrusfrucht-Arten sind bekannt.