sojadrink-fotolia

Sojadrink


Definition:

Rein pflanzliches Getränk aus Sojabohnen. Mit viel Eiweiß und essentiellen Aminosäuren, Eisen, Phosphor und B-Vitaminen ähnelt es in seiner Nährstoff-Zusammensetzung der Kuhmilch. Sojadrinks enthalten im Schnitt ein Drittel weniger Fett als tierische Milch,  allerdings auch deutlich weniger Kalzium. Sie sind gluten- und laktosefrei.

Verwendung:

Sojadrink ist eine gute Milchalternative für all jene, die Kuhmilcheiweiß  und Milchzucker nicht vertragen. Er schmeckt pur, in Tee oder Kaffee, in Müsli und eignet sich auch zum Kochen.

Herstellung:

Um aus Soja ein milchähnliches Getränk zu bereiten, werden die ganzen Bohnen eingeweicht und gemahlen, der Brei dann aufgekocht und ausgepresst, die resultierende Flüssigkeit ultrahocherhitzt und filtriert. Fertig ist der cremeweiße Sojadrink natural.

Konventionelle Produkte:

Sojabohnen stammen aus konventionellem Anbau. Nur die Gütesiegel „ohne Gentechnik“ und „bio“ garantieren Gentechnikfreiheit. Bei der Sorte Vanille ist schon mal Beta-Carotin  mit drin, für die gelbe Farbe. Der Zusatzstoff kann synthetisch oder mit Hilfe von gentechnisch veränderten Bakterien produziert worden sein.

Biologische Produkte:

Sojabohnen aus kontrolliert biologischem Anbau, garantiert gentechnikfrei. Große Sortenvielfalt im Bio-Laden: Es gibt Drinks aus nichts als Wasser und Sojabohnen und solche, die Rübenzucker, Maissirup oder Rohrzucker versüßen. Die Sorten Schoko und Vanille werden mit Bio-Vanilleextrakt und Bio-Kakao hergestellt. Damit der sich nicht am Packungsboden absetzt, rühren manche Hersteller Verdickungsmittel wie Carrageen oder Guarkernmehl unter. Sie machen  Schokogetränke zugleich leicht cremig. Gängig sind ferner Sorten mit Algenextrakt für mehr Kalzium, seltener mit Leinöl, wegen der gesunden Omega3-Fettsäuren. Bananen- und Erdbeergeschmack stammen nicht von echten Früchten, sondern von natürlichen Aromen, die Sorte Chai enthält Gewürze.

Tip:

Pflanzliche Milchalternativen dürfen sich laut Gesetzt nicht Milch nennen. So darf nur heißen, was von Säugetieren stammt.

Wer auf Sojaeiweiß allergisch reagiert, kann Reisdrink nehmen, der ebenfalls kein Gluten und keine Laktose enthält.