Halbzeit bei „Bio find ich kuh-l“

Jetzt kann man noch mitmachen beim Schülerwettbewerb zum ökologischen Landbau! Die Hälfte des Schuljahres ist um. Ebenso geht der bundesweite Schülerwettbewerb „Bio find ich kuh-l“ des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in die zweite Halbzeit. Seit Ende September basteln Schülerinnen und Schüler der 3. bis 10. Klassen an ihren kreativen Beiträgen. Unter dem Motto: „Bio und Ernährung – food und fit, mach doch mit!“ und der Schirmherrschaft von Spitzenschwimmerin Britta Steffen sollen sie herausfinden, was Biologischen Landbau und unsere tägliche Ernährung miteinander verbindet. Einsendeschluss ist der 20. April 2010. Es bleibt also genügend Zeit, um noch mitzumachen und eine dreitägige Berlinreise, Tagesausflüge oder einen der vielen anderen Preise zu gewinnen. Ganz zu schweigen von der Trophäe „Kuh-le Kuh“ in Gold, Silber und Bronze. Der Wettbewerb richtet sich an alle Kinder und Jugendliche, die in die 3. bis 10. Klasse einer allgemein bildenden Schule gehen. Dabei ist egal, ob der Beitrag im Klassenverband, in der Kleingruppe oder als Solist erstellt wird. Nahezu freigestellt ist auch die Art des Beitrages: Plakat, Website, Spiel oder ein selbst geschriebenes Lied – die Ergebnisse der Schülerprojekte können in vielerlei Form erstellt und an das Wettbewerbsbüro in Bonn geschickt werden. „Wichtig ist nur, dass das Engagement und die Kreativität sowie die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema ‚Bio’ aus dem Beitrag hervorgehen und es den Teilnehmenden Spaß macht“, sagt Elmar Seck von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, die den Schülerwettbewerb im Namen des Bundesministeriums mitinitiiert. Nach dem Einsendeschluss im April wird sich dann eine fachkundige Jury im Mai jeden einzelnen Beitrag genau ansehen und entscheiden, wer sich über die Preise und den Titel „Kuh-le Sieger 2010“ freuen darf. Neben der offiziellen Homepage www.bio-find-ich-kuhl.de ist der Schülerwettbewerb auch anderweitig im Web aktiv: In MeinVZ gibt es ein Profil und im Facebook eine Fanseite. Alle sind eingeladen sich auszutauschen, sich zu verlinken oder zu kommentieren. Außerdem twittert die „Kuh-le Kuh“ täglich Wissenswertes und Amüsantes aus der Biowelt und freut sich über jeden „Follower“. Der bundesweite Schülerwettbewerb „Bio find ich kuh-l“ findet seit 2003 jährlich statt und ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau, initiiert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Bislang haben sich mehr als 23.000 Schülerinnen und Schüler daran beteiligt. Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Ein Gedanke zu „Halbzeit bei „Bio find ich kuh-l““

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *