Plastic Planet – Unsere Plastikwelt im Kino

Wir sind Kinder des Plastikzeitalters: vom Babyschnuller bis zur Plastikdose für das Müsli, von der Quietscheente bis hin zur Trockenhaube. ist überall. Darüber gibt es jetzt einen tollen Kinofilm. Was machen wir aus , und was macht das mit unserer Welt? Der österreichische Dokumentarfilmer Werner Boote stellt diese Frage in seiner bunten und rasanten Kinodokumentation Plastic Planet. Mit diesem Film reist der Kinobesucher rund um den Globus und entdeckt eine Welt, die ohne Plastik nicht mehr existieren kann, die aber gleichzeitig mit den Problemen und Risiken dieser Kunststoffe zu kämpfen hat. In Plastic Planet findet Regisseur Werner Boote erstaunliche Fakten und deckt unglaubliche Zusammenhänge auf. Mit eindrucksvollen Beispielen, wissenschaftlichen Interviews und faszinierenden Begegnungen entlarvt Plastic Planet die schöne neue Plastikwelt. Im Vorfeld der wichtigsten Spielwarenmesse der Welt in Nürnberg, wurde vom BUND eine neue Studie veröffentlicht, die Werner Bootes Film eindrucksvoll bestätigt: Gefährliche Lieblinge – Hormoncocktail in Plüsch und Plastik macht Kinder krank. (Siehe auch bund.net/gift-stoppen). Plastic Planet startet am 25. Februar im farbfilm Verleih bundesweit in den Kinos. Regisseur Werner Boote ist unterwegs auf einer Kinotour und freut sich, gemeinsam mit dem Kinopublikum und Experten nach der Vorführung über unsere Möglichkeiten für ein Leben in einer plastikfreien Welt zu diskutieren: DRESDEN: Donnerstag, 25.02.2010 um 20.00, Schauburg KÖLN: Freitag, 26.02.2010 um 20.00 Uhr, Filmpalette BONN: Freitag, 26.02.2010 um 21.00 Uhr, Neues Rex AUGSBURG: Samstag, 27.02.2010 um 20.15 Uhr, Thalia MÜNCHEN: Sonntag, 28.02.2010 um 11.00 Uhr, City STUTTGART: Sonntag, 28.02.2010, um 19.30 Uhr, Atelier am Bollwerk REGENSBURG: Montag, 01.03.2010, Uhrzeit noch unbekannt, Wintergarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.