Bio wächst und gedeiht im Fachhandel

Es zahlt sich aus, Bio nicht nur als „grüne Ecke“ im Lebensmittelsortiment zu behandeln, sondern voll und ganz darauf zu setzen: Die neusten Zahlen aus dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) Herstellung und Handel e.V. zeigen, dass der Bio-Fachhandel in Deutschland im ersten Quartal 2010 erneut zulegen konnte. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz in Bio-Fachgeschäften und Bio-Supermärkten um durchschnittlich 9,1 Prozent (nicht flächen- und preisbereinigt).

Der erfolgreichste Monat im ersten Quartal 2010 im Naturkostfachhandel war der März mit 14,4 Prozent Zuwachs und sehr erfolgreichen Vor-Osterwochen, gefolgt vom Februar mit einem Plus von 6,3 Prozent und dem Januar mit 4,0 Prozent. Besonders erfolgreich verkauften die Fachhändler im ersten Quartal Produkte aus dem so genannten Trockensortiment. Hier stieg der Umsatz sogar zweistellig um 10,8 Prozent. Im Frischbereich konnte ein Plus von 8,2 Prozent verbucht werden. Im Gegensatz dazu mussten konventionelle Discounter und Supermärkte für ihre Bio-Sortimente zuletzt ein Umsatzminus hinnehmen. Experten führen das darauf zurück, dass der Lebensmittelhandel es versäumt habe, den Vorteil des Bio- Sortiments ganzheitlich und umfassend zu kommunizieren und zu erläutern, was Bio auf verschiedenen Ebenen tatsächlich leistet.

„Das erfolgreiche erste Quartal im Fachhandel ist auch ein Erfolg unserer bundesweiten Kampagne ‚Bio kann mehr’, an der sich mittlerweile mehr als 440 Fachgeschäfte beteiligen“, freut sich BNN-Geschäftsführerin Elke Röder. Die Händler präsentieren mit Hilfe von persönlich auf sie zugeschnittenen Informationsmaterialien die Kernkompetenzen der Biobranche von „Transparenz“ über „Natürlicher Geschmack“ bis „Klimaschutz“. „Studien zeigen immer wieder, dass Bio- Stammkunden Produkte suchen, deren Geschichte konsequent ökologisch und nachhaltig ist. Und sie schätzen die Beratungskompetenz im Fachhandel“, so Elke Röder. Händler und Hersteller, die sich der Kampagne „Bio kann mehr“ verpflichtet fühlen, bieten genau diese Produkte und diesen Service.

Alle Betriebstypen des Naturkostfachhandels – vom Hofladen bis zum Bio-Supermarkt – haben vom Zuwachs im ersten Quartal 2010 profitiert. Das zeigt das aktuelle Umsatzbarometer Biohandel. Das von der Kommunikationsberatung Klaus Braun ermittelte Umsatzplus liegt mit 4,3 Prozent niedriger als die BNN-Zahlen. Dies erklärt sich dadurch, dass für das Umsatzbarometer nur Zuwächse auf bestehender Fläche berücksichtigt werden, während der BNN auch den Umsatz berechnet, der in jüngst eröffneten oder vergrößerten Geschäften erzielt wird.

Mehr zum Thema

Ein Gedanke zu „Bio wächst und gedeiht im Fachhandel“

  1. Pingback: Naturkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.