Schrot und Korn unterstützt Karmakonsum

Vom 25. bis 26. Juni findet in Frankfurt wieder die „“ statt. Die Konferenz beschäftigt sich mit Themen wie „Nachhaltigkeit“, „bewusstem Konsum“ und einer neuen grünen Gründergeneration. Der bio verlag unterstützt mit seiner Zeitschrift „“ die Fachtagung, die von Christoph Harrach 2008 initiiert wurde. So wird der Geschäftsführer des bio verlages, Ronald Steinmeyer bei der abendlichen Preisverleihung des „Karmakonsum Gründer Awards“ im Publikum sitzen. Als Jurymitglied wählte er mit aus, welches Jungunternehmen den mit Werten von 30.000 Euro dotierten Preis erhält. Neben Medialeistungen erhält der Gewinner ein Coaching von den -Machern. „Wir unterstützen damit junge Gründer. Wir selber gehen gerade den Weg von der normalen GmbH zum Mitarbeiter-Unternehmen. Also: Wer, wenn nicht wir? Wo, wenn nicht hier? Und wann, wenn nicht jetzt?“ so der Mitgründer des Verlages.

Von 26 Bewerbungen hat die Jury fünf für die Finalrunde ausgewählt. Mit dabei: manomama, die In Augsburg seit April nachhaltige Maßmode fertigt. Respect Nature Naturkosmetik, ein Franchise-Konzept, das jungen Kosmetikerinnen eine Ausbildung und Selbständigkeit ermöglichen soll. Toodot hat sich auf zeitlose Basic-Kleidung spezialisiert. Glovico.org vermittelt Sprachlehrer aus der ganzen Welt über das Internettelefon-Portal Skype. Und Viva con Agua bietet auf unterschiedlichen Vertriebswegen Quellwasser, wobei die Gewinne in Projekte fließen, die Trinkwasserknappheit lindern. Überreicht wird der Preis an den Finalisten am  Abend des 25. Juni von Sänger Thomas D.

Die Geschichte des bio verlages begann vor gut 30 Jahren und damit in der ersten Ökogeneration. Schrot & Korn feiert in diesem Herbst das 25. Jubiläum und ist mit einer Auflage von 690.000 Exemplaren die auflagenstärkste “Bio“-Zeitschrift. Angefangen hatte alles mit einer Pizzeria und „Ökologie im Alltag“. Neben „dem Naturkost-Magazin“ heute im bio verlag: Die Fachzeitschrift BioHandel, die seit über 20 Jahren auf dem Markt ist. 2008 folgte das jüngste Kind des bio verlages: Cosmia, Zeitschrift für Naturkosmetik. Damit macht der Verlag einen Umsatz von 6 Millionen Euro und hat 45 Mitarbeiter.

Mehr zum Thema

Ein Gedanke zu „Schrot und Korn unterstützt Karmakonsum“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.