Größte Biomesse der Welt eröffnet

biofach2011Bis zum 19. Februar 2011 finden in Nürnberg wieder die BioFach, die Weltleitmesse für Bio-Produkte, und die Vivaness, Leitmesse für Naturkosmetik und Wellness, statt. 2011 im Fokus: Welternährung. Zentrale Themen sind Ernährungsstile, reale Preise für Lebensmittel und grüner Konsum. Die Stimmung bei den 2.522 Ausstellern aus 85 Ländern – 200 davon auf der Vivaness – ist bestens. Im deutschen Bio-Markt wurde 2010 ein Umsatzplus von 2% auf 5,9 Mrd. EUR erzielt. Weltweit kauften Kunden Produkte für 55 Mrd. US-Dollar. Vier Tage lang überzeugen BioFach und Vivaness mit Produkt- und Genussvielfalt wie mit ökologischen Zukunftskonzepten. Wie ernähren wir uns in Zukunft? Können alle 7 Mrd. Menschen weltweit mit gesunder und ausreichender Nahrung versorgt werden? Schützt Öko-Landbau das Klima und den Planeten? Welcher Lebensstil ist nachhaltig und welche Zukunftskonzepte hat die Bio-Branche anzubieten? Mit dem neuen nationalen ideellen Träger der BioFach, Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), und dem internationalen Schirmherren, der International Federation of Organic Agriculture Movements (IFOAM), rückt die Weltleitmesse 2011 die Frage der Welternährung in den Fokus. Felix Prinz zu Löwenstein Vorstandsvorsitzender des BÖLW: “Die Partnerschaft zwischen der BioFach als zentraler Marktplattform und dem BÖLW als nationalem Dachverband der Bio-Branche macht deutlich: Von dieser Messe gehen wichtige politische Signale aus. Der Fokus ’Welternährung’ zeigt: Wir stehen mit unserem Handel(n) in der globalen Verantwortung. Mit dem Ökolandbau haben wir gleichzeitig ein Instrument in der Hand, die Welt ins Gleichgewicht zu bringen.” Markus Arbenz, IFOAM: „Die globale Bio-Bewegung weiß: Anders als heute kann eine schrittweise Umstellung der Weltlandwirtschaft auf kleinbäuerliche Ökolandwirtschaft die ganze Welt ernähren. Ihr Konzept dazu heißt Ökointensivierung. Welternährung ist ein Themenschwerpunkt der IFOAM!“ Bio wieder weltweit auf Wachstumskurs Die internationale Bio-Branche verzeichnet erfreuliche Zuwächse. 2009 wurden weltweit 55 Mrd. US-Dollar umgesetzt (IFOAM). In Deutschland landete 2010 Bio-Ware im Wert von 5,9 Mrd. EUR in den Einkaufskörben (BÖLW). In Europas stärkstem Bio-Markt ist der Fachhandel seit jeher eine der treibenden Kräfte. Auch 2010 freut er sich über ein weiteres Erfolgsjahr und verzeichnet ein Plus von knapp 10 %. (Kommunikationsberatung Klaus Braun). Facheinkäufer entdecken und erleben auf BioFach und Vivaness 2011 Bio-Produkte aus 85 Ländern. 70 % der Aussteller reisen extra aus dem Ausland an. Neben Deutschland mit 750 Ausstellern, überzeugen Italien (420), Spanien (179), Frankreich (184), Österreich (103) und die Niederlande (86) mit starken Messebeteiligungen. Aus 22 Ländern stammen die 200 Firmen, die sich 2011 auf der Leitmesse für Naturkosmetik und Wellness dem Fachpublikum vorstellen, das sind 17 Hersteller mehr als im Vorjahr. Deutschland ist auf der Vivaness mit 83 Ausstellern vertreten. Ebenfalls gut präsentiert: Frankreich, Italien, Österreich und die Niederlande. Als Ergänzung zur Vivaness stellen sich auf der Sonderschau BREEZE 10 trendige Nischenmarken und junge Labels vor! Zu den Messe-Highlights zählen in Halle 4A Wein aus ökologischem Anbau, der internationale Weinpreis MUNDUSVINI BioFach und Bio-Olivenöl mit Olivenölbar und -Preis. 274 Produzenten von Bio-Wein aus 26 Ländern haben sich zur Weltleitmesse angekündigt. Das grüne Gold aus dem Mittelmeerraum ist mit 258 Herstellern aus 25 Ländern vertreten. Nicht versäumen sollten Fachbesucher auch die Sonderschauen zu fair gehandelten Bio-Produkten Organic+Fair (Halle 5) mit 46 Ausstellern aus 19 Ländern und die Textil-Area (Halle 8, 9 Länder) mit 44 grünen Labels und attraktiven Modenschauen. Die BioFach ist seit jeher auch Forum für den deutschen Naturkost-Fachhandel. 2011 feiert der Fachhandels Treff auf der Weltleitmesse Premiere und erfreut sich regen Zuspruchs: Mehr als 600 Anmeldungen sind eingegangen. Wissensplattform Weltleitmesse Neben seiner Funktion als Forum für die Branche, Produkte, Image und PR ebenso wie Politik und öffentliche Meinungsbildung besticht das Messe-Duo als Wissensplattform. Für alle Themenschwerpunkte liefert der BioFach-Kongress mit dem Vivaness Forum in 158 Einzelveranstaltungen Hintergrund- und Branchenwissen. Die Foren des Kongresses (Fachhandel, Fair & Ethical Trade, Gastro, Textil sowie Wein) ergänzen die Sonderschauen des Messe-Duos. Zuletzt informierten sich im gesamten Kongress über 8.000 Teilnehmer. Den Fokus Welternährung diskutieren Experten in sechs Veranstaltungen. Highlights: „How to nourish the world“ unter anderem mit dem Co-Autor des Weltagrarberichts, Hans Herren, und „Sprechen Preise die ökologische Wahrheit?“, mit Prof. Alois Heißenhuber, Mitglied des wissenschaftlichen Beirates für Agrarpolitik des Deutschen Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.