BILD diskreditiert die Bio-Lebensmittelwirtschaft

Heute berichtet die Boulevardzeitung sowohl online als auch in der gedruckten Ausgabe über „ deckt auf: Der Irrsinn mit den Gütesiegeln“. Direkt daneben sind auf der Titelseite rund 50 Siegel und Logos abgebildet, vorwiegend aus dem Bereich Bio und Nachhaltigkeit, darunter auch das Logo des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren () e.V. Im Artikel werden einige Siegel und auch das -Logo kurz vorgestellt. Der stellt dazu richtig:

“Anders als im Beitrag suggeriert, sind der BNN und seine Mitgliedsunternehmen weit entfernt vom Skandal um Pferdefleisch, das ausschließlich in konventionellen Produkten gefunden wurde. Die Logos der Eigenmarken aus dem konventionellen Lebensmittelhandel, die tatsächlich vom Pferdefleischskandal betroffen waren, tauchen in der Berichterstattung der BILD nicht auf.

Außerdem handelt sich beim BNN-Logo gar nicht um ein Siegel, denn es wird niemals auf Lebensmittel gedruckt. Es ist vielmehr das Logo eines Bundesverbandes, der die Herstellungs- und Handelsstufen der Wertschöpfungskette in der Naturkost-Fachbranche vertritt. Für die 230 Mitgliedsunternehmen aus Einzelhandel, Großhandel, Herstellung und Import ist Bio Kernkompetenz und nicht Imagefaktor. Der BNN verabschiedet besondere Qualitätsrichtlinien für die Naturkostbranche, die über gesetzliche Bio-Standards hinausgehen. Der 2008 verabschiedete Branchenkodex nennt die Regeln, Werte und Visionen, zu denen sich die Unternehmen im BNN bekennen.

Der in der BILD hergestellte Zusammenhang von „Siegelflut“ und Lebensmittelskandalen wird durch die Auswahl der Abbildungen klar mit der ökologischen Lebensmittelwirtschaft in Verbindung gebracht. Das ist sachlich falsch und aus unserer Sicht eine Verleumdung, die vor allem die Biobranche diskreditiert.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.