Fluthilfe für Bio-Höfe

Auch etliche Bio-Betriebe sind von der Flut betroffen. Daher gibt es nun einen gemeinsamen Spendenaufruf von der Zukunftsstiftung Landwirtschaft (ZSL), der GLS Bank und den Bioverbänden (Bioland, Demeter, Naturland, Biokreis und Gäa) für die vom betroffenen Bio-Betriebe.

Nach aktuellen Erhebungen sind mindestens 80 Betriebe betroffen, sechs bis zehn wohl existenzbedrohend. Bei wenigen Betrieben geht die Schadensschätzung sogar in den sechsstelligen Bereich. Bioland berichtet von fünf massiv betroffenen Betrieben in der Region Sachsen und Sachsen-Anhalt. Die Betriebsfläche ist z.T. komplett geflutet und vom Ausmaß her existenzbedrohend. In Hessen sind vor allem Betriebe an der Werra betroffen. Bioland Bayern hat derzeit 40 Betriebe gemeldet. Die Schäden lassen sich schwer abschätzen, da die Felder derzeit noch nicht befahrbar sind. Arbeiten, die jetzt anstehen würden – wie z.B. Heumachen – , sind nicht durchführbar. Demeter meldet 12 betroffene biodynamische Betriebe vor allem in Brandenburg und Bayern.

Extra Konto der ZSL für die :
Kontoinhaber: Zukunftsstiftung Landwirtschaft
Kontonummer: 30005444
BLZ 430.609.67 bei der GLS Bank
Kennwort „Fluthilfe“

2 Gedanken zu „Fluthilfe für Bio-Höfe“

  1. Was für eine gute Idee – ich spende gleich morgen.
    Allen betroffenen Familien auf den Biohöfen wünsche ich von Herzen alles Gute!
    Herta Linsmaier

  2. PRIMA IDEE!
    Hätte ich sonst nicht getan, weil ich keine konventionellen Höfe unterstützen möchte.
    Aber nun spende ich natürlich auch.
    Und zwar jetzt sofort.
    Tschüß und allen betroffenen Biohöfen wünsche ich nun eine SPENDENFLUTWELLE!!! ;-))

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *