BNN formuliert Meilensteine für neue Minister

Das Bundeskabinett hat Konturen angenommen. Die Ministerposten der Großen Koalition sind verteilt, was der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. zum Anlass nimmt, alles Gute für die kommenden Aufgaben zu wünschen. Damit diese aber nicht nebulös oder gar ungenannt bleiben, möchte der BNN dem designierten Minister für Justiz und Verbraucherschutz Heiko Maas (SPD) und dem künftigen Landwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich (CSU) folgende Meilensteine mit auf den Weg geben:

Der Schutz von Lebensmitteln vor Umweltkontaminanten …

  • … ist im Koalitionsvertrag festgehalten. Daraus folgt, dass im Freihandelsabkommen mit den USA das Verbraucherschutz-Niveau der EU erhalten bleiben und, dass in der nationalen Umsetzung der Europäischen Agrarreform die Mittel für Agrarumweltmaßnahmen aufgestockt werden müssen.

Der Schutz vor Gentechnik in Lebensmitteln …

 

  • … muss gewährleistet sein. Für die deutsche Landwirtschaft und insbesondere für 23.000 ökologisch wirtschaftende Landwirtschaftsbetriebe ist ein Verbot des Gentechnikanbaus in Deutschland eine Marktchance, die es zu nutzen gilt.

Die Bewahrung alter Sorten und deren biologische Weiterentwicklung …

 

  • … ist gesellschaftliche Aufgabe. Saatgut und Pflanzenzüchtung sind Grundlagen der Lebensmittelversorgung und damit Daseinsvorsorge. Es ist staatliche Aufgabe, eine gemeinwohlorientierte Züchtungsforschung besser als bislang zu unterstützen und die Versorgung mit Saatgut nicht in den Händen einiger weniger Konzerne zu belassen.

Die Verpflichtung zur Transparenz von Züchtungstechniken …

 

  • … muss in der EU-Saatgutrechtsreform festgehalten werden. Nur wenn das geschieht, ist die Entscheidungsfreiheit der nachfolgenden Stufen und der Verbraucher sicherzustellen.

Der Aufruf zur Stärkung einer prozessorientierten Kontrolle [Revision VO (EG) Nr. 882/2004] …

 

  • … geht auch an die neuen Minister. Erst mit Betrachtung der Prozesse – und nicht der fertigen Lebensmittel – werden gesellschaftlich wichtige und erwünschte Leistungen wie Tierwohl und Umweltschutz sichtbar.

Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau …

 

  • … und andere nachhaltige Formen der Landwirtschaft (BÖLN) soll verstetigt werden. Bislang werden dem Programm laufend neue Aufgaben aufgebürdet, ohne die Finanzmittel entsprechend anzupassen.

Das Verbot des Herbizids Glyphosat …

  • … muss schnellstmöglich umgesetzt werden. Auch im Haus- und Kleingartenbereich soll eine Anwendung verboten werden.

Heiko Maas und Hans-Peter Friedrich haben die große Möglichkeit, die Ernährungswende gemeinsam einzuleiten. Der BNN bietet dazu den künftigen Bundesministern eine konstruktive Zusammenarbeit an – wird beide aber auch an der Bearbeitung sowie Durchsetzung der Meilensteine messen und kritisch begleiten.

Ein Gedanke zu „BNN formuliert Meilensteine für neue Minister“

  1. An alle Minister: lesen Sie sich bitte das oben genannte gut durch – DANKE!
    Wir -das Volk – sind Ihre Arbeitgeber!
    Politiker sind wie Tauen:
    sind sie unten – fressen sie dir aus der Hand
    sind sie oben – bescheissen sie dich
    ein guter,sehr guter Spruch von einem verstorbenen
    Kabarettisten.
    Arbeiten Sie bitte im Sinne von der Umwelt – Natur –
    und nicht für den Profit der Konzerne oder Ihren Geldbeutel.
    Seien Sie nicht käuflich – Sie haben große Verantwortung der jetzigen und der nachfolgenden Generation!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Alles klar?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.