Menschenrechtsverletzungen bei Schuh-Produktion?

Zwei Vertreter der südindischen Nichtregierungsorganisation Cividep sind gerade auf Einladung des INKOTA-Netzwerks mehrere Wochen durch Europa unterwegs, um über Missstände in der Schuh- und Lederproduktion aufzuklären. Die Männer beklagen, dass in den Schuhfabriken im indischen Ambur systematisch Arbeitsrechte verletzt werden. Auch deutsche Schuhunternehmen wie Deichmann hätten dort eingekauft. Mehr Informationen.