Bundesregierung droht am Düngerecht zu scheitern

Kurz vor Ende der Legislaturperiode droht in der letzten Sitzung des Bundesrates am 22. September die Verabschiedung der Stoffstrombilanzverordnung zu scheitern. Zurecht wehrt sich aus Sicht der Deutschen Umwelthilfe (DUH) die Mehrzahl der Bundesländer gegen die Verordnung, die großen Tierhalterbetrieben hohe Stickstoffüberschüsse erlaubt. Wird die Verordnung am 22.9.2017 nicht verabschiedet, scheitert das Kernstück des seit Jahren diskutierten Düngerechtes. Mehr Infos.