Glyphosat-Zulassung: EU-Kommission scheitert erneut

Die EU-Kommission ist am Donnerstag wieder daran gescheitert, von den Mitgliedsstaaten eine qualifizierte Mehrheit für die erneute Zulassung des Herbizids Glyphosat zu bekommen. Sie hatte dem zuständigen Ausschuss vorgeschlagen, die Zulassung um weitere fünf Jahre zu verlängern. Der Vorschlag war Medienberichten zufolge mit keinen Auflagen verbunden und sah auch kein Auslaufen der Zulassung nach dieser Frist vor. Spiegel online meldete, 14 Mitgliedsstaaten hätten für den Kommissionsvorschlag gestimmt. Neun lehnten in ab, darunter Österreich und Frankreich. Deutschland und vier weitere Staaten enthielten sich der Stimme. Näheres.