Umwelt- und Bioverbände kritisieren Pläne von EU-Agrarkommissar

EU-Agrarkommissar Phil Hogan hat seine Mitteilung zur Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 vorgelegt. Aus Sicht der Verbände Bioland, DUH, Greenpeace und des Umweltdachverbands DNR ist die Mitteilung unzureichend und lässt angesichts der riesigen Herausforderungen jegliche Zukunftsvision vermissen. „Kommissar Hogan hält an veralteten Strukturen fest. Über ein Lippenbekenntnis für mehr Nachhaltigkeit in der Agrarpolitik geht sein Papier nicht hinaus“, sagt DNR-Generalsekretär Florian Schöne. Mehr Infos.