71 Prozent der Biolebensmittel sind frei von Pestizidrückständen

Die Überwachungsbehörden der Länder haben im Jahr 2016 insgesamt 2.207 Proben von Bio-Lebensmitteln gezogen. In 70,9 Prozent fanden sich keine Pestizidrückstände, lediglich ein Prozent der Proben enthielt Rückstände über dem erlaubten Höchstgehalt. Das geht aus der Nationalen Berichterstattung Pflanzenschutzmittelrückstände in Lebensmitteln 2016 hervor, die das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) vorlegte. Mehr Infos.