Backferment




Definition:

Ein spezieller Sauerteig, der als Triebmittel beim Brotbacken dient. Er besteht aus Honig, Getreide sowie dem Mehl von Hülsenfrüchten, in dem spontan verschiedene Mikroorganismen gären, insbesondere Milchsäurebakterien und Hefen. Sie bilden Säuren und Gase, die den Teig lockern und dem Backwerk  Aroma geben.

Verwendung:

Während Backhefe und klassischer Sauerteig vor allem Roggen, Weizen und Dinkel lockern, wirkt die Triebkraft von Backferment auch in Teigen aus schwer zu verbackenden Getreiden wie Gerste und Hafer, Mais, Hirse oder Buchweizen.

Backfermentbrot schmeckt milder als solches mit klassischem Sauerteig. Es gilt als gut bekömmlich.

Konventionelle Produkte:

Verwendung bei konventionellen Backwaren ist nicht bekannt.

Biologische Produkte:

Backferment ist eine Spezialität der Bio-Bäcker. Brot, das nur damit gebacken wurde, wird in der Regel als hefefrei ausgelobt, da keine Hefe von außen zugesetzt wird. Es enthält aber wilde Nektarhefen aus dem Honig, die sich während des Fermentationsprozesses vermehren.

Bio-Backferment ist auch als pulverförmiges Granulat für Heimbäcker im Naturkostladen zu haben. Dafür wird der Grundansatz schonend getrocknet. Fügt man Mehl und Wasser hinzu, erwachen die Mikroorganismen zu neuem Leben.

Tip:

Für alle, die kein Gluten vertragen, bieten Bio-Läden Backferment mit Honig und glutenfreiem Mais- und Erbsmehl an.