Natron

Natron

Natron

Definition:

Weißes Pulver mit leicht säuerlichem Geschmack, das aus Kochsalz (Natriumchlorid) gewonnen wird. Die chemische Bezeichnung lautet Natriumhydrogencarbonat. Kommt gelöst in vielen Mineralwässern vor.

Verwendung:

Natron gibt es pur zu kaufen, als Triebmittel für Muffins oder Kekse, vor allem aber ist es Bestandteil von Backpulver und Brausepulver. Natrium im Kochwasser verkürzt die Garzeit von Hülsenfrüchten und erhält bei Bohnen oder Kohl die grüne Farbe. Da Natron Säure neutralisiert, hilft es – in Wasser gelöst – bei Sodbrennen und macht Johannisbeeren oder Rhabarber milder.

Konventionelle/Biologische Produkte:

Soweit bekannt keine Unterschiede.

Tipp:

Natron taugt auch zum Putzen, es löst hartnäckige Essensreste vom Topfboden und lässt Keramik und Edelstahl glänzen.