Sojamehl


Definition:

Gemahlene Sojabohnen. Das Mehl hat einen nussartigen Geschmack.

Herstellung:

Die ganzen Bohnen werden nach dem Schälen leicht geröstet oder erhitzt, um natürliche Giftstoffe zu neutralisieren, und anschließend gemahlen.

Verwendung:

Zum Backen, für Süßspeisen,  zum Binden von Soßen und Eintopf.

Produkte:

Meist in Bio-Qualität, auch im konventionellen Handel, also aus ökologisch angebautem, Gentechnik-freiem Soja.

Tip:

Sojamehl eignet sich gut als Eiersatz: 1 Esslöffel  Sojamehl + 2 Esslöffel Wasser entspricht einem Ei.

Beim Backen kann Sojamehl mit maximal 20 Prozent andere Mehlsorten ersetzten.