Fische

Fische, Meerestiere

Produktgruppe Fische, Meerestiere

Definition:

Wassertiere. Unterteilung in See- und Süßwasserfisch. Fisch ist eiweiß- und vitaminreich. Seine Fette gelten als gesund, dank des hohen Anteils ungesättigter Fettsäuren. Seefisch enthält außerdem das wichtige Spurenelement Jod.

Konventionelle Produkte:

Teils aus “rücksichtslosem” Fischfang (siehe Wildfisch) oder Massentierhaltung (siehe Aquazucht). Panade oder Soßen mit konventionellen Zutaten. Immer mehr Produkte tragen das MSC-Logo für nachhaltige Fischerei, dessen Mindeststandards Umweltorganisationen wie Greenpeace allerdings nicht weit genug gehen.

Biologische Produkte:

Aus nachhaltiger Fischerei (siehe Wildfisch) oder Bio-Fischfarmen (siehe Aquazucht). Panade, Marinade oder Öl in Bio-Qualität. Viele der Fischsorten tragen das MSC-Logo, Thunfisch ist häufig mit dem Label des amerikanischen Earth Island Institute für delfinschonenden Fang ausgezeichnet.

Zum Fischsortiment im Bio-Laden zählen tiefgefrorener Fisch, Fischpasten als Brotaufstrich, Fischsalat und Fisch in Konserven. Bei Dosenfisch hat man die Wahl zwischen Hering, Thunfisch und Makrele, Sardinen, Sardellenfilets und sogar Muscheln – in Olivenöl oder in eigenem Saft, in Marinade oder mit Soße, die teils Gemüse enthält.

Die Bio-Tiefkühltheke bietet Kabeljau mit und ohne Panade, Lachsfilets und Seelachs, beide auch als Fischstäbchen, Thunfisch, Muscheln und Garnelen.

Tip:

Hilfe beim Kauf nachhaltigen Fisches bieten Einkaufsratgeber von Greenpeace und dem WWF.

Übersicht über die Fisch-Label (Schrot & Korn 6/2014)

 

Aquazucht

Aquazucht

Süßwasser- und Meeresfische, die in Fischfarmen zum Verzehr gezüchtet werden.
Wildfisch

Wildfisch

Freilebende Süß- und Seefische.