Graupen


Definition:

Graupen, auch Perlgraupen oder Rollgerste genannt, sind geschälte Gerstenkörner.

Verarbeitung:

Die Körner werden geschliffen und poliert, wodurch sie ihre runde Form bekommen. Bei der Bearbeitung gehen allerdings die Randschichten des Korns und der Keimling verloren, wodurch die Graupen an Nährwert verlieren. Dafür sind sie leichter zu verdauen.

 Verwendung:

Graupen eignen sich vor allem für Suppen und deftige Eintöpfe, aber auch für süßen Auflauf.

Konventionelle Produkte:

Getreide aus konventionellem Anbau.

Biologische Produkte:

Getreide aus kontrolliert-biologischem Anbau.