Arganöl

Naturkost-ABC:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Seit 80 Millionen Jahren gibt es den Arganbaum schon, der einst große Flächen Südafrikas und Südeuropas bedeckte. Heute existiert er nur noch in Marokko auf einer Fläche von 820000 Hektar.

Das Öl seiner Samen weist einen Anteil an ungesättigten Fettsäuren von etwa 80 Prozent auf und enthält zahlreiche natürliche Antioxidantien. Die Herstellung des hochpreisigen handgepressten Öls, nach alter Tradition eine Aufgabe der Berberfrauen, erfolgt in einem aufwendigen Prozess von Knacken, Rösten, Mahlen und Verkneten. Die konventionelle Arganölgewinnung findet zumeist in Pressanlagen außerhalb Marokkos statt. Sie führt zu Qualitätsverlusten, da die maschinell geknackten Samen zerbrechen und sich mit bitteren Schalenstücken vermischen können.

Zum Weiterlesen: Warenkunde – Arganöl (S&K 12/2008)