Fluor, Fluoride

Naturkost-ABC:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sorgt für die Stabilität der Knochen und ist für ihr Wachstum wichtig. Fluor beeinflusst die Bildung von Muskeln, Bändern, Bindegewebe, Haut und Haaren. Es härtet Zähne und Zahnschmelz und hemmt Karies, weil es das Wachstum der Mundbakterien unterdrückt. Der Tagesbedarf für Jugendliche und Erwachsene liegt bei 2,9 bis 3,8 mg. Seefisch, Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukte, Getreide, Hülsenfrüchte, Mineralwasser und schwarzer Tee sind ergiebige Quellen. Zu wenig Fluor verhindert im Kindesalter eine ausreichende Zahnhärtung, die Zähne werden kariesanfällig. Bei mehr als 0,1 mg pro Kilogramm (kg) Körpergewicht entstehen Zahnverfärbungen, die sich nicht mehr zurückbilden. Bei einer Überdosierung durch Nahrungsergänzungsmittel können Störungen der Schilddrüse und des Skelettaufbaus nicht ausgeschlossen werden.