Frühstücksbrei

Naturkost-ABC:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Basisbrei enthält meist eine Getreidesorte wie Hafer oder Gerste bzw. Amaranth oder Hirse und dazu getrocknete Früchte, Nüsse und Saaten. Er ist meist ungewürzt und lässt sich nach eigenem Gusto aufpeppen.

Früchtebrei hat einen hohen Anteil an Trockenobst. Er wird zum Beispiel durch Äpfel, Aprikosen, Erdbeeren, Datteln und Feigen fruchtig-süß. Teils wird er mit einem Zusatz an Fruchtsaftkonzentrat verfeinert.

Brei mit Superfood enthält auch Chiasamen, gemahlene Moringablätter, Matcha-Grüntee, Macapulver oder Aroniabeeren. Dadurch ist er besonders reich an sekundären Pflanzenstoffen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Glutenfreier Brei basiert auf Erdmandeln, Buchweizen, Hirse, Amaranth oder glutenfreiem Hafer. Dazu gibt’s Nüsse und Samen, getrocknete Früchte wie Erdbeeren, Pflaumen oder Datteln sowie Gewürze.

Ayurveda-Brei enthält die wärmenden Gewürze des fernen Ostens. Dazu gehören Kardamom, Zimt, Kurkuma und Ingwer. Neben der Flüssigkeit  heizen hier somit auch die Gewürze ein und fördern zudem die Bekömmlichkeit.