Pflanzenschutz

A B

dient dem Verhüten, Erkennen und Bekämpfen von Pflanzenkrankheiten sowie von Schädlingsbefall und dessen Ursachen. Im ökologischen Landbau werden keine chemischen Mittel eingesetzt, weil sie das natürliche Gleichgewicht nachhaltig stören und sich in den erzeugten Produkten und dem Boden anreichern können. Außerdem verursachen Chemie-Einsätze Resistenzen. Biologischer Pflanzenschutz stärkt die Abwehrkräfte der Pflanzen, arbeitet gezielt mit Nützlingen und setzt biologische Pflanzenschutzpräparate ein. Auch die sind zum Teil giftig.