Vegane Schokolade

Am häufigsten wird für vegane „Milch“-Schokolade Reisdrinkpulver oder Reisglucosesirup verwendet. Da beide süß schmecken und einen gewissen Eigengeschmack haben, wird oft noch Haselnussmark dazu gegeben. Es mildert die Süße und macht es nussiger.

Vor allem die fettreiche Kakaobutter und Reisdrinkpulver kommen neben Rohrohrzucker in die Schokoladenmasse für weiße Schokolade, aber keine gemahlenen Kakaobohnen.  Geschmack geben der Schokolade zum Beispiel Bourbon Vanille und Trockenfrüchte.

Sojamilchpulver ist neben Kakaobutter und Zucker eine weitere Grundlage für weiße vegane Schokolade.