Glühwein - Winterliche Festtagsküche</a> (1)</li> : das Rezeptportal von naturkost.de - bio, vollwertig, vegetarisch
(0)

Glühwein - Winterliche Festtagsküche (1)

kein Rezeptbild vorhanden

 

Zutaten

Die Klassiker zum Aufwärmen....

  • 1 Flasche Öko-Rotwein
  • 1/8 l Wasser
  • 60g Vollrohrzucker
  • 3 Nelken
  • 1/4 Stange Zimt
  • Schale einer halben unbehandelten Zitrone

Zubereitung

Nach Belieben frisch gepreßten Zitronen- und Orangensaft.
Zucker und Gewürze im Wasser aufkochen. 30 Minuten ziehen lassen, abseien, mit dem Wein vermengen und vorsichtig bis kurz vor den Siedepunkt erhitzen. Nach Geschmack mit Zitronen- und Orangensaft ergänzen.

Glühwein-Variationen

Frucht-Glühwein
Nach Belieben Fruchtfleisch von Orangen, Mandarinen, Pampelmusen, Zitronen oder anderen Zitrusfrüchten in den Glühwein geben.

Honig-Glühwein
Rotwein mit 150g Honig, zwei Zitronenscheiben und etwas Zimt bis kurz vor den Siedepunkt erhitzen.

Seehund
Öko-Weißwein anstelle des Rotweins verwenden. Je nach Säuregrad des Weines Zitronensaft hinzugeben. Würzen nach dem Grundrezept.

Grog

  • 3/4 l Wasser
  • 1/4 l Rum, Weinbrand oder Whisky
  • 16 Vollrohrzuckerwürfel

Nach Belieben frisch gepreßter Zitronensaft oder -scheiben.
Wasser in einem Kessel erhitzen. Zucker darin auflösen. Alkohol hinzugeben. Nach Geschmack mit Zitronensaft ergänzen.

Winterliche Milchpünsche....
Milchpunsch mit Rum

  • 1/2 l Vollmilch
  • 3/4 l Sahne
  • 75g Vollrohrzucker
  • 1 halbe Vanilleschote
  • 2 Eigelb
  • 1/2 l Rum

Milch, Sahne, Vanille und Zucker erhitzen. Etwas abkühlen lassen und das Gewürz hinausnehmen. Rum mit Eigelb verrühren und mit der Milchmischung vermengen. Unter ständigem Schlagen mit dem Schneebesen bei schwacher Hitze heiß werden lassen.

Seelentröster

  • 1/2 l Milch
  • 5 Tl Honig
  • 5 cl Rum oder Weinbrand

Milch erhitzen. Honig darin auflösen. Alkohol hinzugeben.

Tote Tante

  • 1/2 l Vollmilch
  • Kakao
  • 1/2 l Rum

Milch erhitzen und Kakao nach Packungsanweisung zubereiten. Rum hinzufügen und heiß servieren.

Hoppelpoppel

  • 1/2 l Sahne
  • 1/2 l starker, heißer Schwarztee
  • 50 g Vollrohrzucker
  • 4 Eigelb
  • 3/8 l Rum oder Arrak

Tee kochen. Sahne und Zucker in den heißen Tee geben. Alkohol mit Eigelb verrühren und mit der Sahnemischung vermengen. Wie den Milchpunsch unter ständigem Schlagen mit dem Schneebesen bei schwacher Hitze heiß werden lassen.

Auch heiße Milch ohne Alkohol macht's mollig warm....
Zitronenmilch

  • 1/2 l Vollmilch
  • 4 Nelken
  • Zimt
  • 2 El Zitronensaft
  • 2 El Ahornsirup

Milch mit Gewürzen aufkochen. Anschließend abseihen. Zitronensaft und Ahornsirup einrühren.

Mandelmilch

  • 1/2 l Vollmilch
  • 1/2 Vanilleschote
  • 2 El geriebene Mandeln
  • 1 El Vollrohrpuderzucker

Milch mit Vanilleschote, Zucker und Mandeln aufkochen. Anschließend abseihen. Heiß servieren.

Heiße Spezialitäten mit viel Feuerzauber für lange, kalte Abende....
Feuerzangenbowle

  • 2-3 Flaschen Öko-Rotwein
  • 1/2 l Rum
  • 1 Zuckerhut oder 250g Vollrohrzuckerwürfel
  • 4 Nelken
  • etwas Orangenschalen
  • frisch gepreßter Saft von 2--3 Orangen

Rotwein nach Belieben mit Orangensaft vermischen und in einem Kupferkessel erhitzen. Gewürze in einem Mullsäckchen hineinhängen. Feuerzange über den Kessel legen. Zuckerhut auflegen oder Zuckerwürfel darauf aufstapeln, mit Rum tränken und anzünden. Immer wieder Rum darüber gießen, bis der gesamte Zucker in die Bowle getropft ist. Gewürze herausnehmen. Die Bowle heiß servieren. Restliche Bowle über einem Rechaud warm halten.

Krambambuli

  • 2 l Öko-Weißwein
  • 1 l starker Schwarztee
  • frisch gepreßter Saft von je 2 Zitronen und Orangen
  • 1/2 l Rum
  • 250 g Vollrohrzuckerwürfel

Je 1 El überbrühte Rosinen, entkernte Datteln, kandierte Früchte und Trockenobst.
Früchte zerschneiden, in einen Kupferkessel geben und mit einem Drahtnetz bedecken. Zuckerwürfel auf das Netz legen, mit Rum beträufeln und anzünden. Tee, Fruchtsaft und Weißwein erhitzen und in den Kessel gießen, wenn der Rum verbrannt und der Zucker vom Netz abgetropft ist. Durch ein Sieb in Gläser oder Tassen füllen. Nach Belieben Früchte mitessen oder nicht. Restliches Krambambuli über einem Rechaud warm halten.


aus: Christine Guist & Harry Assenmacher, Silvia Johna, Die winterliche Festtagsküche, verlag gesund essen gmbh, 1999

Zubereitungszeit
Kalorien
Portionen
Rubrik Getraenke
Monat k. A.
Jahreszeit Winter
Land

Bio- und vegetarische Rezepte | Bio-Adressen | Bio-Lebensmittel und Ernährung

 
Powered By Recipes software