Bananen-Nuß-Samosas : das Rezeptportal von naturkost.de - bio, vollwertig, vegetarisch
(0)

Bananen-Nuß-Samosas

kein Rezeptbild vorhanden

 

Zutaten

Samosas heißen diese gefüllten Teigtaschen in Indien. Gefüllt werden sie mit Obst, Nüssen, Frischkäse, Pudding oder einer pikanten Füllung. Unverkennbar ist ihr kunstvoll mit der Hand gedrehter Rand, was einiger Übung bedarf. Wer es einfacher liebt, kann in manchen indischen Lebensmittelgeschäften Samosa-Formen aus Kunststoff mit einem schönen Prägemuster kaufen. Der Teig muß nur in die gefettete Form gelegt, die Füllung daraufgegeben, zusammengedrückt und der überstehende Teig abgeschnitten werden - und fertig ist der Samosa zum Backen bzw. Fritieren.
In Indien werden Samosas sowohl in heißem Butterfett (Ghee) fritiert, als auch im Backofen gebacken. Welche Methode Sie wählen, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Wir haben die Backmethode gewählt.

Für 15 Samosas

  • 50 g zerlassene Butter
  • 300 g feingemahlener und ausgesiebter Dinkel oder Weizen
  • 1 Prise Meersalz
  • 150 - 180 ml Wasser

    Für die Füllung:

  • 200 g Haselnüsse oder Cashewnüsse
  • 150 ml Milch
  • 150 g Vollrohrzucker
  • 1 Banane
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Msp Ingwerpulver
  • 2 EL Carob

    Butter in einem Topf schmelzen. Mehl in eine Schüssel sieben und mit Butter, Salz und Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten. Der Teig darf noch etwas feucht sein, da er in der Ruhezeit (30 Minuten) etwas quillt. Den Teig mit einem Deckel abgedeckt ruhen lassen.

    In der Zwischenzeit die Füllung bereiten. Nüsse rösten und mahlen. Milch und Nüsse bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren köcheln lassen. Vollrohrzucker dazugeben. Hitze reduzieren. Sorgen Sie durch ständiges Rühren dafür, daß nichts anbrennt. Die Banane in kleine Stückchen schneiden und mit Zimt, Ingwer und Carob unterheben. Die Masse sollte so lange köcheln, bis sie etwas eingedickt ist. Topf von der Flamme nehmen und abkühlen lassen.

    Samosateig noch einmal kräftig durchkneten, zu einer Rolle formen und in 15 Teile schneiden. Die Teigteile auf der leicht mit Ghee eingeriebenen Arbeitsfläche zu runden Fladen ausrollen.

    Jeweils 1 EL Füllung auf eine Hälfte des Teigfladens setzen und die andere Hälfte darüberklappen. Nun die beiden Teigschichten am Rand fest zusammenpressen. Den Samosa in eine Hand nehmen und mit der anderen Hand (zwischen Daumen und Zeigefinger) Stück für Stück den Rand übereinander falten, so daß die Rundung plisseeartig verschlossen ist. Jeder Samosa sollte 10 - 12 dieser gepreßten Falten haben.
    Die Samosas auf ein gefettetes Blech legen und bei 190o C (E)/170o C (H) 15 - 18 Minuten backen (bzw. in Ghee für 10 - 12 Minuten fritieren).

    Zubereitung

  • Zubereitungszeit 15 bis 30 Minuten
    Kalorien
    Portionen
    Rubrik Nachspeisen
    Monat k. A.
    Jahreszeit k. A.
    Land Orientalisch

    Bio- und vegetarische Rezepte | Bio-Adressen | Bio-Lebensmittel und Ernährung

     
    Powered By Recipes software