Flammkuchen mit Apfel (S&K 09/2012) : das Rezeptportal von naturkost.de - bio, vollwertig, vegetarisch
(10)

Flammkuchen mit Apfel (S&K 09/2012)

 

Zutaten

Für Gäste · Für 4–6 Personen
Zubereitung: 30 Min. + Geh-/Backzeit
Pro Portion: 445 kcal;
19 g F, 12 g E, 57 g KH

  • 400 g Mehl
  • 20 g Hefe
  • 1½ EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 50 g Haselnüsse
  • 100 g Crème fraîche
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • Salz, Pfeffer
  • 5 Zweige Thymian
  • 10 Salbeiblättchen

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde hineindrücken. Hefe in warmem Wasser auflösen, mit 1 TL Zucker in die Mulde geben. Schüssel zudecken und an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Nach 10 Minuten Vorteig mit den Knethaken des Handrührers kneten und langsam 200 ml warmes Wasser, Salz und Öl einarbeiten.
  3. Den Teig weiter kneten und abdecken. Gehen lassen, bis er ca. das doppelte Volumen erreicht hat.
  4. Äpfel in Scheiben schneiden, mit 1 EL Zucker mischen. Zwiebeln in Spalten schneiden. Haselnüsse grob hacken.
  5. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche gut durchkneten. Teig eckig ausrollen und auf ein gefettetes Blech setzen. Crème fraîche gleichmäßig darauf verteilen, einen schmalen Rand frei lassen. Äpfel und Zwiebelspalten darauf legen, Ziegenkäse ebenfalls darauf verteilen. Salzen, pfeffern. Nüsse darüberstreuen. Blech für ca. 20 Minuten in den Backofen (220°C) schieben.
  6. Den Flammkuchen mit frischen ­Thymian- und Salbeiblättchen bestreuen und sofort servieren.Schrot&Korn
Herbstgenüsse aus dem Ofen (S&K 09/2012)

© Text Helga Boschitz Rezepte Susanne Walter
Fotos
Maria Grossmann

Zubereitungszeit Zubereitung: 30 Min. + Geh-/Backzeit
Kalorien Pro Portion: 445
Portionen Für 4-6 Personen
Rubrik Snacks
Monat September
Jahreszeit Herbst
Land
 Kommentare
von: wölkchen
Insgesamt wirklich lecker, aber: wenn man die angegebene Teigmenge auf nur ein Blech packt, wird das alles andere als ein Flammkuchen und eher eine Art Brot. Daher meine Empfehlung: viel, viel dünner ausrollen und auf 2 bis 3 Bleche verteilen (dann braucht es etwas kürzer im Ofen!). Die Belagmenge muss man dann etwas anpassen, aber das sieht man eh am besten direkt beim Belegen. Lecker sind auch ein paar Weintrauben darauf! Und nach meinem Geschmack gerne auch etwas Pfeffer.
von: tina_reutin
Ich habe das Rezept zwei Mal exakt nach gebacken und es war jedes Mal "der Burner". Naja, wegen Nussallergie haben wir die Nüsse optional gehalten. Die Kombination Äpfel, milde Rote Zwiebeln und Ziegenfrischkäse plus frische Kräuter waren herrlich.
 

Bio- und vegetarische Rezepte | Bio-Adressen | Bio-Lebensmittel und Ernährung

 
Powered By Recipes software