Zucchinipuffer mit Joghurt-Gurkensoße (S&K 04/2012) : das Rezeptportal von naturkost.de - bio, vollwertig, vegetarisch
(3)

Zucchinipuffer mit Joghurt-Gurkensoße (S&K 04/2012)

 

Zutaten

Tolles Mitbringsel
Für 4 Personen

Zubereitung: 40 Min.
Pro Portion: 510 kcal; 44 g F, 15 g E, 14 g K

Für die Zucchinipuffer:

  • 1 kg Zucchini
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund Dill
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 8 EL Olivenöl zum Ausbraten

Für die Soße:

  • ½ Bund Minze
  • ½ Salatgurke
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 500 g Naturjoghurt
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Zucchini und Zwiebeln reiben. Dill hacken. Mit den Eier vermengen, salzen und pfeffern.
  2. Olivenöl portionsweise in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Den Gemüseteig löffelweise in die Pfanne geben und bei mittlerer Temperatur von beiden Seiten goldgelb ausbacken. Fertige Puffer auf Küchenpapier legen und ggf. warm stellen.
  3. Für die Soße: Minze waschen, trocknen, die Blättchen von den Stielen zupfen und grob hacken. Salatgurke waschen und grob reiben. Knoblauch schälen und pressen. Alles mit Öl und Joghurt verrühren. Die Soße mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Puffer warm oder kalt mit der Joghurtsoße servieren.

Schrot&Korn

Türkische Küche (S&K 04/2012)

© Text Helga Boschitz Rezepte und Styling Susanne Walter Fotos Maria Grossmann, Monika Schuerle

Zubereitungszeit Zubereitung: 40 Min.
Kalorien Pro Portion: 510 kcal
Portionen Für 4 Personen
Rubrik Snacks
Monat April
Jahreszeit Frühling
Land Orientalisch
 Kommentare
von: Schumek
Das schlechteste Rezept von den ansonsten seehr guten Türkisch-Rezepten. Hauptproblem: Das Pflanzerl hält in der Pfanne nicht zusammen. Meine Lösungsvorschläge: - Die geraspelten Zuchiini vor Eizugabe im Handtuch auswringen. - Kleine Pflanzerl formen. - Sehr gutes Fett und Pfanne verwenden, da gleichmässige starke Hitze benötigt wird. Geschmacklich aber sehr gut. Haben Sie noch Ideen, wie die Festigkeit erreicht werden kann? MfG, C.S.
von: librarian
Hatte auch das Problem, dass der Teig nicht fest genug war. Ich habe dann Semmelbrösel druntergemischt, was gut funktioniert hat. Geschmack war sehr gut.
von: 10mathilde11
Auch mich würde interessieren, wie die Puffer für das Foto hergestellt wurden! Weit von einem Puffer entfernt, hat es aber zum Glück geschmacklich überzeugt. Hat die Redaktion das mal nachgekocht?!
von: Leserservice
Ich habe das Rezept ausprobiert. Meine Tipps: - pro Puffer nur einen Esslöffel von der Masse in die Pfanne geben und mit dem Wenden warten, bis die Masse "stockt" oder - 3-4 Esslöffel Mehl zur Masse geben. Dann gelingen auch größere Puffer.
 

Bio- und vegetarische Rezepte | Bio-Adressen | Bio-Lebensmittel und Ernährung

 
Powered By Recipes software