Kochen nach einem Rezept aus www.naturkost.de


Herzhafter Kürbiskuchen

Ergibt eine Backform (( 26 cm)

Teig

  • 10 g Hefe
  • ca. 60 ml süße Sahne
  • ca. 65 ml lauwarmes Wasser
  • 200 g Dinkelmehl, fein gemahlen
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Honig
  • 50 g Butter oder Margarine

Belag

  • 1 kleiner Kürbis
  • ca. 150 ml Gemüsebrühe
  • Curry
  • 3 Tomaten

Guß

  • 150 g Crème fraîche
  • 100 ml süße Sahne
  • 2 Eier
  • Gemüsebrühekonzentrat
  • Kräutersalz, frischer Pfeffer
  • 100 g geriebener Emmentaler

Hefe in Sahne und Wasser auflösen, einige Minuten quellen lassen. Hefeansatz und Mehl in eine Schüssel geben. Salz, Honig und Butter oder Margarine dazugeben. Teig mindestens 5 Minuten kneten, abdecken und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Kürbis schälen, achteln, die Kerne entfernen und die Achtel in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Gemüsebrühe zum Kochen bringen, Curry hineingeben und die Kürbisscheiben nur kurz (ca. 5 Minuten) darin andünsten, sonst zerfallen sie. Kürbisgemüse auf ein Sieb geben und abtropfen lassen. Tomaten von den Stielansätzen befreien, kurz in kochendes Wasser tauchen, häuten und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Teig nochmals durchkneten, ausrollen und in eine gefettete Backform (( 26 cm) legen. Dabei einen kleinen Rand hochziehen. Kürbis- und Tomatenscheiben abwechselnd auf den Teigboden schichten.

Guß

Crème fraîche, Sahne und Eier schaumig aufschlagen und mit den Gewürzen pikant abschmecken. Guß über das Gemüse gießen. Kuchen mit Käse bestreuen und bei 200 Grad etwa 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Zubereitungszeit: ca. 75 Minuten


Portrait Kürbis, Schrot&Korn 10/99 und weitere Kürbisrezepte


© bio verlag gmbh