Kochen nach einem Rezept aus www.naturkost.de


Kichererbsenpaste mit Hanfsamen auf Salatbett

(4 Personen)

  • 200 g Kichererbsen
  • 100 g Hanfsamen
  • etwas Butter
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1-2 Zehen Knoblauch, gepreßt
  • 1-2 TL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Curry
  • 1/2 TL Curcuma
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 Bund glatte Petersilie

Für den Salat:

  • 1 Salatgurke
  • 4 Tomaten
  • 1 grüne Paprikaschote

Tipp:

Köstlich zu dieser Vorspeisenplatte ist ein frisch gebackenes Vollkornfladenbrot.

Die Kichererbsen waschen und im Topf über Nacht in ca. 3/4 Liter Wasser einweichen.

Am nächsten Tag die Hanfsamen in etwas Butter rösten und zu den Kichererbsen in den Topf geben.

2 TL Gemüsebrühe hinzufügen und alles ca. 45 Min. kochen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse putzen. Die Salatgurke und die Paprika in kleine Würfel, die Tomaten in Achtel schneiden. Auf einer Platte anrichten und mit etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Die gegarten Kichererbsen und Hanfsamen mit etwas Kochflüssigkeit (die Restmenge nicht verwerfen) pürieren.

Die gepreßten Knoblauchzehen, Zitronensaft, Olivenöl und Gewürze zufügen und so lange pürieren, bis die Paste sämig ist, gegebenenfalls noch etwas Kochflüssigkeit oder Öl hinzufügen.

Die Petersilie fein hacken und in die Paste einrühren.

Die Paste anschließend auf dem Salatbett verteilen.


mit freundlicher Genehmigung von

Davert-Mühle

© bio verlag gmbh