Kochen nach einem Rezept aus www.naturkost.de


Krazete, Spargel und Bechamelsoße

Für 4 Personen

  • 2 kg Spargel
  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 1/2 l Milch
  • 4 Eier
  • Salz
  • Butter
  • Soße: 25 g Butter
  • 2 EL Weizenvollkornmehl
  • 1/2 l Milch
  • Salz
  • etwas Muskatnuß

Spargel schälen, holzige Enden wegschneiden und in 4 Portionenaufteilen; jeweils mit Küchengarn bündeln, in etwa 2l kochendes Salzwasser legen, zudecken und bei milder Hitze 20bis 30 Minuten garen.

Das Mehl mit einer kräftigen Prise Salz und den Eiernverrühren; nach und nach die Milch dazugeben. Der Teig sollglatt und dickflüssig sein - etwa 15 Minuten ruhen lassen.

Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, Hälfte des Eierteigeshineingießen und stocken lassen. Solange die Oberseite nochfeucht ist, den Pfannkuchen mit zwei Gabeln in große Stückereißen, wenden. Damit die Krazete nicht anbrennen und einenguten Geschmack bekommen, immer etwas Butter nachgeben. Die goldbraunenKrazete herausnehmen und zugedeckt im Ofen warmstellen; mit demrestlichen Teig genauso verfahren.

Bechamelsoße: Butter schmelzen, gesiebtes Mehl hinzufügen,anschwitzen. Warme Milch dazugießen und immer weiter rühren,bis sich eine dickflüssige Masse bildet. Mit Salz und Muskatnußwürzen.

Spargel mit Krazete und Bechamelsoße servieren.

Tip: Damit die Pfannkuchen lockerer werden, das Eiweißsteif schlagen und unter den Teig heben oder etwas Milch durchkohlensäurehaltiges Mineralwasser ersetzen.


© bio verlag gmbh