Kochen nach einem Rezept aus www.naturkost.de


Quinoa-Brötchen

Ergibt ca. 15 Stück

  • 30 g frische Hefe oder 1 Tütchen Trockenhefe
  • ca. 300 ml warmes Wasser
  • 1/4 TL Honig oder Agavendicksaft
  • 450 g Dinkel
  • 120 g Quinoa
  • 1 gestrichener TL Salz
  • je 1/4 TL gemahlener Fenchel, Kümmel, Koriander
  • ca. 2 EL Öl
  • zum Bestreuen: Sesam, Sonnenblumenkerne, Vollkorn-Haferflocken

Hefe und Honig in das warme Wasser einrühren und etwa 10 Minuten quellen lassen. Dinkel zusammen mit Quinoa in einer Getreidemühle fein mahlen und in eine Schüssel geben. Hefe, Salz und Gewürze hinzugeben und alles mindestens 5 Minuten kneten. Den Teig abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Backofen vorheizen und eine Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen. Teig nochmals durchkneten und 15 circa 60 g schwere Teigstücke abstechen. Aus jedem Teigstück ein Brötchen formen, mit Öl bestreichen, mit Sesam, Sonnenblumenkernen und Haferflocken bestreuen und auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech legen. Brötchen mit einem Tuch abdecken und etwa 20 Minuten ruhen lassen. Quinoa-Brötchen im Ofen bei 220 Grad (Heißluft 200oC) auf der mittleren Einschubleiste etwa 20 Minuten backen.

Zubereitungszeit: 60 Minuten + Zeit zum Gehenlassen


Kochen mit Quinoa, Schrot&Korn 10/2000


© bio verlag gmbh