Kochen nach einem Rezept aus www.naturkost.de


Dinkel-Reiskuchen
Ergibt 12 Stücke

Teig:

  • 250 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 3 EL Agavendicksaft
  • ca. 100 ml Wasser
  • Margarine oder Öl zum Einfetten

    Belag:

    • 300 g Rundkorn-Naturreis
    • 300 ml Wasser
    • 650 ml Reisdrink oder Obstsaft (z.B. Apfelsaft, weißer Traubensaft)
    • 6 EL Agavendicksaft
    • Saft einer unbehandelten Zitrone
    • 1 TL gemahlene Vanille
    • 1 TL Zimtpulver
    Teig: Dinkelmehl, Öl, Agavendicksaft und Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Eine Kuchenform von 26 cm Durchmesser mit etwas Fett ausstreichen und mit dem Teig auskleiden. Dabei einen etwa 3 cm hohen Rand formen.

    Belag: Reis etwa 6 Stunden im Wasser einweichen, dann im Einweichwasser etwa 5 Minuten aufkochen. Reisdrink oder Obstsaft angießen, erneut aufkochen und Reis bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und Reis weitere 40 Minuten quellen lassen. Agavendicksaft und Zitronensaft unterrühren. Reisbrei mit Vanille und Zimt abschmecken. Masse abkühlen lassen.

    Reisbrei auf dem Teigboden verstreichen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Heißluft 200 Grad) 30 Minuten backen. Rand der Springform lösen und Kuchen auf dem Backformboden abkühlen lassen.

    Zubereitungszeit: 55 Minuten + Koch- und Quellzeit für den Reis

    Tipp: Das Rezept ist ziemlich zeitaufwändig. Deshalb: Den Reis am besten schon am Vortag zubereiten.


    Schrot und Korn 2/2001 - Rezept: Judith Braun


© bio verlag gmbh