Kochen nach einem Rezept aus www.naturkost.de


Gefüllte Zwiebeln
Gefüllte Zwiebeln
Für 4 Personen

  • gr. Gemüsezwiebeln, gehäutet, in reichlich Salzwasser 30 Min. geköchelt
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Tomaten, gehäutet, klein gewürfelt
  • 1 kl. Aubergine, dünn geschält, gewürfelt
  • Olivenöl
  • 100 g Haselnüsse, gehackt
  • 100 g Hafergrütze
  • 2 saure Äpfel (Boskop), geviertelt, entkernt, in Spalten geschnitten
  • 1 TL Räuchersalz
  • 1 Thymianzweig
  • Margarine Zubereitungszeit: etwa 1 Stunde

    1. Öl in einer Pfanne erhitzen, die gehackten Haselnüsse darin kurz rösten und gleich aus der Pfanne nehmen. Im selben Öl die Auberginenwürfel anbraten, salzen und pfeffern. Die Hafergrütze unter die Auberginen mengen und mitrösten; dann die Tomatenwürfel zugeben und mit etwas Kochsud von den Zwiebeln ablöschen. 10 Min. bei niedriger Hitze köcheln, bis die Flüssigkeit nahezu verdampft ist.

    2. Unterdessen die Zwiebeln aus dem Sud nehmen, das obere Drittel abschneiden und bis auf die beiden äußeren Schalen aushöhlen. Das Ausgehöhlte sehr fein hacken, der vorgekochten Hafergrütze beimengen und die Zwiebeln mit der Masse füllen. Das abgeschnittene Drittel der Zwiebel in dicke, längliche Streifen schneiden. Öl erhitzen, die Zwiebelstreifen kurz anbraten, an den Pfannenrand schieben und dann die Apfelspalten 5 Min. mitbraten; gelegentlich umrühren und mit den angebratenen Zwiebelstreifen mischen. Die gefüllten Zwiebeln in eine geölte Auflaufform setzen. Die Zwiebelstreifen und Apfelspalten um die Zwiebeln verteilen, mit dem Räuchersalz würzen und die Thymianblättchen darüber streuen. Auf jede Zwiebel ein Margarineflöckchen setzen und bei 190°C ca. 15 Min. backen. Die Haselnüsse darüber streuen und alles servieren.

    Als Beilage Kartoffelbrei servieren.

    Schrot und Korn - Leserin A. Bischoff aus Ludwigsburg


© bio verlag gmbh