Kochen nach einem Rezept aus www.naturkost.de


Vegan Ceviche (S&K 03/2019)

Peruanisch inspiriert
Leicht - 2 Portionen
Zubereitungszeit: 40 Min.
Pro Portion: 795 kcal; 8 g E, 42 g F, 88 g KH

  • 600 g Süßkartoffeln, gelb oder/und violett
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 rote Zwiebel Rohrohrzucker
  • 3 Limetten
  • 1 Bund Koriander
  • 1 scharfe Chilischote
  • 250 ml neutrales Pflanzenöl
  • 1 reife Avocado
  1. Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Süßkartoffeln schälen und 50 g davon in hauchdünne Scheiben schneiden oder hobeln und zur Seite legen. Restliche Süßkartoffeln in ca. 2 cm dicke Würfel schneiden und in eine feuerfeste Form geben. Kreuzkümmel, Zimt und Öl mit den Süßkartoffeln vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und im Ofen für 20–30 Min. backen, bis die Kartoffeln gar sind, aber noch nicht zu weich. Aus dem Ofen nehmen und ausdämpfen lassen.
  2. Zwiebel schälen, in Streifen schneiden, mit einer guten Prise Salz und Zucker würzen und gut einmassieren. So verlieren die Zwiebeln ein wenig ihrer Schärfe.
  3. Limetten auspressen. Die Hälfte des Korianders grob hacken. Chili in feine Scheiben schneiden. Mit den Zwiebeln vermischen und 10 Min. ziehen lassen.
  4. Öl in einem Topf erhitzen, bis beim Hineintauchen eines Holzlöffels feine Bläschen aufsteigen. Süßkartoffelscheiben frittieren und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Etwas salzen. 
  5. Fruchtfleisch der Avocado in grobe Stücke schneiden. Süßkartoffeln und Avocado mit Limetten-Marinade vermischen. Mit dem restlichen Koriander und den Süßkartoffel-Chips servieren.

Schrot&Korn

Sonne auf dem Teller
Schrot&Korn 03/2019
© Fotos Ulrich Hoppe Rezepte Lukas Grossmann Styling Meike Graf Text Andrea Giese-Seip

© bio verlag gmbh