Kochen nach einem Rezept aus www.naturkost.de


Kürbiseis (S&K 10/2020)

Herbstliches Dessert
Schwierig - 4 Portionen
Zubereitungszeit: 30 Min. + Gefrierzeit: 40-60 Min.
Pro Portion: 645 kcal; 11 g E, 43 g F, 57 g KH

Zutaten

  • 350 g Hokkaidokürbis
  • 120 g Zucker
  • ½ TL Tasmanischer Bergpfeffer
  • 300 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 3 Eigelbe

Zur Dekoration

  • 100 g Vollmilch-Schokolade
  • 30 g Pistazien
  • ½ TL Fleur de Sel
  1. Kürbis entkernen und würfeln. Mit 40 g Zucker und Pfeffer mischen. Im Ofen bei 180 °C, Umluft garen. Pürieren und abkühlen lassen.
  2. Sahne, Milch und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote aufkochen.
  3. Eigelbe mit 80 g Zucker schaumig schlagen. Warme Sahne-Milch unter die Eimasse rühren. Im Wasserbad unter Rühren auf ca. 80°C erhitzen, bis die Masse sämig wird. In kaltes Wasser stellen und abkühlen lassen.
  4. Kürbispüree unterrühren. In der Eismaschine oder im Gefrierfach für ca. 40–60 Minuten gefrieren lassen.
  5. Schokolade schmelzen und auf einen Bogen Backpapier gießen. Pistazien grob hacken und mit Fleur de Sel auf die Schokolade streuen. Im Kühlschrank auskühlen lassen. In Stücke brechen.
  6. Eiskugeln abstechen und mit der Schokolade garniert servieren.

Scharfer Kürbis
Schrot&Korn 10/2020

© Fotos Katrin Winner Rezepte Daniel Schwarz Text Gabriele Augenstein

© bio verlag gmbh