Kochen nach einem Rezept aus www.naturkost.de


Kürbis-Apfel-Chutney

  • 2 EL kalt gepresstes Distelöl
  • 125 g Zwiebeln, in Würfel geschnitten
  • 600 g Hokkaidokürbis, ohne Kerne
  • 600 g säuerliche Äpfel (z.B. Freiherr von Berlepsch)
  • 20 g frischer Ingwer
  • 1 Stange Zimt
  • 200 g Akazienhonig
  • 1/2 mittelgroße Zitrone
  • 1 TL Salz

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin goldgelb dünsten. Kürbis und die vom Kerngehäuse befreiten Äpfel in 2 cm große Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben.

Ingwerwurzel fein reiben, zusammen mit Zimtstange, Honig, abgeriebener Zitronenschale und dem Saft, sowie Salz in den Topf geben. Etwa 30 Minuten köcheln lassen und dabei des öfteren umrühren. Zimtstange entfernen.

Kürbis-Chutney in Gläser füllen, verschließen und 30 Minuten auf dem Kopf stehen lassen.

Aufbewahrung: kühl und dunkel; geöffnete Gläser innerhalb einer Woche verbrauchen.

Abgewandelt auch lecker mit ein paar Minzeblättern oder etwas Curry und Koriander.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten


© bio verlag gmbh