Schlagwort-Archiv: Getreide

Grünkern

Grünkern ist Dinkel, der noch grün, zur Zeit der sogenannten Milch- oder Teigreife, geerntet worden ist. Die Körner sind saftig und weich, da die Stärke noch nicht voll ausgebildet ist.

Gerste

Gerste ist ein einjähriges Gras, das zu den wichtigsten Getreidearten zählt. Die Körner liefern 10 Prozent Eiweiß, Stärke, wenig Fett, viel Calcium, Eisen und Phosphor sowie bedeutende Mengen an B-Vitaminen.

Dinkel

Dinkel ist eine alte Kulturform des Weizens. Er besitzt mehr Eiweiß und Mineralstoffe (Magnesium, Zink und Eisen) als dieser und besonders viel der Aminosäuren Tryptophan und Tyrosin.

Buchweizen

Buchweizen  wird den Getreidesorten zugerechnet, ist aber eigentlich die Frucht einer Knöterichpflanze und enthält kein Gluten.

Amaranth

Körnerfrucht (glutenfrei) aus Asien, Nord- und Südamerika. Stammt von der Pflanzengattung Amaranthus. Botanische Zugehörigkeit zur Familie der Gartenfuchsschwänze. Blätter und Samen eßbar. Wächst in Extremlagen tropischer Hochländer.